Robert Striegl

“Es gab für mich mehrere Anregungen eine Foto-Serie mit alten, ganz gewöhnlichen, aber auch sehr “abgelebten” Spielsachen zu inszenieren. Einerseits wollte ich diese Spielsachen einfach nur für mich dokumentieren. Andererseits ist es die besondere Ästhetik dieser Spielsachen – verursacht durch den alltägliche Gebrauch der Kinder – die mich interessierte.”

Seine Technik

Robert Striegl  arbeitet mit der Linhof M 679cs, Digitalback Leaf Aptus-II und Schneider Fachobjektiven in seinem Studio in Kremsmünster, Österreich.

Menü