1956: Super Technika IV 9×12

Bedienungsanleitung
Super Technika IV 9×12, pdf

1956: Super Technika IV 9×12 cm / 4×5″

Kameratyp: Laufbodenkamera 9×12 cm/4×5“ mit gekuppeltem Entfernungsmesser. Vorgängermodell: Technika III.

Herstellungszeitraum: Von 1956 bis 1964.

Besondere Merkmale: Das Gehäuse ist, ebenso wie die Objektivstandarte, gegenüber der Technika Il insgesamt verstärkt. Die Standarte besitzt jetzt Mittelachsenschwenkung statt der bisherigen Basisschwenkung. Ferner ist der Schwenkbereich um die vertikale Achse erweitert. Geändert ist auch der Innenaufbau des Entfernungsmessers um die Stoßsicherheit zu erhöhen. Auch verfügt die Kamera erstmals über Unendlich-Anschläge statt der bisherigen Kerben im Oberschlitten.

Zubehör:
Einstellgerät für extremes (65 mm) Weitwinkelobjektiv. Focuspot-Einrichtung zur Entfernungsmessung bei dämmerigem Licht (Lampenansatz am Entfernungsmesser), Schlitzverschlussansatz ⅓o bis 1000 s. Kaltlichtansatz und Polizeiadapter. Planfilm-, Rollex- und Cine-Rollex-Kassetten, Polaroid- und Grafmatic-Magazin.

Maße: 185 x 218 x 110 mm (H x B x T).
Gewicht: 2,75 kg.

TECHNIKA IV 9×12 cm / 4×5″
Wie Modell , Super Technika IV, jedoch ohne Entfernungsmesser. Einstellung über Mattscheibe oder Meterskala und Rahmensucher.

Aufnahmen: Linhof Archiv

Kameranummern
Super Technika IV
62.501 – 66.175 gebaut 1956 bis 1958
66.176 – 78.886 gebaut 1958 bis 1963

Technika IV o. E-Messer
15 601 -16 064 gebaut 1956 bis 1960

Menü