1973: Aero-Technika 45 EL

NASA-Astronaut George Nelson fotografiert während einer Erdumkreisung in der Raumfähre Discovery 1983 mit der Aero-Technika die Erdoberfläche.

1973: AERO-TECHNIKA 45 EL

Kameratyp: Vollmotorisierte, starrgebaute Kamera mit elektrisch betriebener Rollfilm-Saugkassette für ca. 150 Aufnahmen im Format 4×5“ bei Luftbild-Schrägaufnahmen und Raumfahrt. Neuentwicklung der Aero Technika 45. Bindeglied zwischen einer Mittelformat-Handkamera und einer kartographischen Messkammer 23 x 23 cm.

Herstellungszeitraum: ab 1973 bis …

Besondere Merkmale: Motor-Rollfilmkassette „Aero Rollex“ für nicht perforierten Rollfilm 126 mm breit/15 m lang für etwa 150 Aufnahmen 4×5 inch. Eingebaute Vakuumpumpe. Aufnahmefrequenz 2,3 s (Filmtransport auf Luftpolster durch Pumpenumkehr). Stromversorgung 24-28 V Gleichstrom aus Versorgungsgerät oder Bordnetz. Kassetten auch mit Dateneinbelichtung. Wahlweise: 70-mm-Rollfilm-Saugkassette für 15 Meter perforierten Film. Aufnahmen im Format 58 x 85 mm. Ferner Kassetten für Einzelaufnahmen und Rollex-Kassetten. Bei diesen Kassetten genügen als Stromquelle wiederaufladbare6-V-NC-Akkus. Objektive: Super Angulon 5,6/90 mm MC, Symmar 5,6/150 mm MC, Symmar 5,6/180 mm MC und Tele Arton 5,6/250 mm MC. Zentralverschluss bis ⅕00 s, Auslösung elektromechanisch. Rahmensucher oder opt. Universalsucher.

Maße: 310 x 310 x 190 mm (LxBxH) ohne Objektiv
Gewicht: 6,9 kg (ohne Objektiv)

Aufnahme: Linhof Archiv München

Menü